2017

Mai 2017 ... Steuerung aufräumen

heute mal ein paar Bilder von meiner augenblicklichen Aufräumaktion zwischen den Kabeln der "Steuerzentrale".

Vor allem bei den Netzteilen hatte sich in letzter Zeit viel Müll angesammelt, es flogen mehrere Gleichrichter mit Kondensatoren rum, um ungeregelte Gleichspannungen zu erzeugen, letztens gebraucht für die Lichtsteuerungen. Das wird jetzt aufgeräumt. Auch die Lichtsteuerung mit dem DCC-Bus und seine PC-Anbindung wird neu verdrahtet, weil die Roco-Zentrale ihren Geist aufgegeben hat - ich hatte sie (die Zentrale mit der blauen Rocomaus) als Referenzsystem für die Entwicklung des DCC-Busses benutzt, die brauche ich jetzt nicht mehr, weil der DCC-Bus mit den Eigenbau DCC-Lichtdecodern funktioniert.

DSC01640s  
_____________________________________________________________

Hier, die oberste Platte mit den Platinen für das PC Interface (rechts im Bild); links die beiden Platinen sind die 4 PWM-Spannungsgeneratoren, deren Spannung über Z-Schaltungen an die Verstärker in den Blockmodulen verteilt werden.
Der helle kleine graue Kasten mit 4 Potis und 2 Tastern  ist ein "Handregler" für Nothalt und Dimmen der Atomatik-Fahrspannungen für Langsamfahrten und Halt; er hat kein PC-Interface sondern wirkt direkt auf  die Fahrspannungsgeneratoren (Analogeingänge der Microcontroller auf den 4 PWM-Modulen).
Auf dieser Platte muß besondere Ordnung gehalten werden, denn nichts auf der Anlage funktioniert mehr wenn die PC-Anbindung "spinnt".
DSC01666s  
Interessant vielleicht die kleine braune Platine oben. das sind Optokoppler über die ich die Steuerspannungen für die induktiven Elemente (das sind Schmutzschleudern für digitale Schaltungen), hier also die Weichen und Flügelsignale. Mit diesen Optokopplern kann ich die Massen der Spulensteuerungen von der Masse der Reststeuerung und damit auch von dem PC selbst trennen und damit werden keine Störungen zB in den PC eingespeist. Vor Magnetismus und Induktiven Lasten habe ich Ehrfurcht, die können große Probleme mit Störspannungen machen. Die Zentrale für die Weichen/Signalschaltungen sind etwa 2 m von hier entfernt (Bild kommt mal später).
____________________________________________________________

Auf 3 solcher Platten sind die Blockmodule montiert, eine Platine pro Block; es gibt 37 solcher Platinen für die 37 Streckenblöcke und 7 für "Weichenstr-Abschnitte". Jedes Blockmodul hat 3 Verstärker und Besetztmelder für die 3 Blockabschnitte Fahren, Bremsen und Halt bzw Anfahren.
Wenn in einem Block in beide Richtungen gefahren werden soll, ist auf der Blockplatine noch ein 6 poliges Relay als Polwender montiert (jeweils links neben den 3 grauen Kühlkörpern).

DSC01669s  
Die flach liegenden beiden Platinen enthalten die PC-gesteuerten Z-Schaltungen für die Blockmodule auf dieser Platte; hier werden also die 4 Fahrspannungen als Steuerspannungen auf die hinten liegenden Blockmodule aufgeschaltet, statt der bekannten Relays habe ich Kleintransistoren genommen, denn es werden hier nur Steuerspannungen zu/abgeschaltet und nicht die hochstromigen Gleisspannungen.
____________________________________________________

Ich bastele jetzt gerade solche Holzverkleidungen überall vor die Platten. Die 4 Platten links in dem Rack mit den vielen Kabelbündeln  bekommen eine gemeinsame große Verkleidung davor gesetzt, dann ist das Kabelwerk schön geschützt und das Ganze sieht "ordentlicher" aus.
DSC01667s  DSC01639s
Hier die Platte mit den zentralen Netzteilen (20V, 5V, 16V Wechselspg, usw).
Da stehen links 4 Netzteile mit Netztrafos für 5 V Festspannung für die 14 Platinen des PC-Interfaces und 2 Netzteile (mit den roten Stellknöpfen) für 0-30V mit einstellbarem MaxStrom für die PWM-Fahrspannungen- und Blockmodule....ein Netzteil ist noch frei, wird vermutlich für die Lichtsteuerung eingesetzt.
Auf der noch nicht verkleideten Platte drunter, dort wird die Zentrale für die Lichtsteuerung aufgebaut.
______________________________________________

DSC01654s
Beim Aufräumen findet man dann auch für Störungen die bisher nicht gefundenen Ursachen, hier zB ein abgerissenes Kabel innerhalb eines Steckers.

April 2017 ... Um die Tunneleinfahrt

12.4.2017:
eine schon länger existierende MoBa Anlage ist wie ein altes Haus, wenn man mal mit Renovierungen anfängt, nimmt's kein Ende.

Diese Ecke an der Tunneleinfahrt gefällt mir nicht mehr, ich hatte sie vor vielen Jahren nur provisorisch gestaltet, jetzt mache ich es richtig.
Die Tunnelröhre sieht auch nicht dolle aus!





Alles Grüne rausgeräumt; den sehr gefälligen Wasserturm von alt-Arnold-rapido wieder eingeklebt; Korktapete eingeklebt; als nächstes wird dann Sand eingestreut aber zunächst muß der Korkkleber trocknen.

Die beiden Weichenantriebe müßten auch noch so gut wie möglich weggetarnt werden. Ich kann sie leider nicht mehr unterflurig montieren, weil drunter eine dicke Spanplatte liegt, in die ich nicht mehr reinsägen kann ohne die Gleise zu demontieren.




DSC01508s

DSC01512s
13.4.2017:
fertig, die Ecke wäre auch wieder hübsch ... alles mit Dreckfarben gepudert, Grüh neu eingestreut, Büsche/Bäume fehlen noch einige, auch Foliage über den Ritzen (hinten im Hang sitzen 2 herausnehmbare Styroporteile).

vorne rechts: da ist ein Viessmann Signalmast bei Bauarbeiten (vor langer Zeit) abgebrochen (wo der Stelldraht steht).... es wird nun bald ein neuer Mast aufgestellt.
Die Stellwerkplatte muß auch noch besser eingeschottert werden.

Was mich noch stört sind die beiden Gleissperrsignale. Das sind Attrappen von Arnold. Sie zeigen so in Kombination ein falsches Signalbild; sie dürften nicht gleichzeitig beide "Rangierfahrt frei" zeigen, weil beide Fahrten auf's gleiche Gleis führen.
DSC01523s

April 2017 ... Panoramabild

10.4.2017
Ein Panoramabild vom heutigen Zustand.
Rund um die Straßenserpentine ist zur Zeit Baustelle, als nächstes werden dort Büsche und Bäume gepflanzt.


DSC01502xxx

April 2017 ... Pappmaschee

8.4.2017:
ich entdecke das Pappmaschee neu.
Zum Einpassen von herausnehmbaren unregelmäßigen Geländeteilen ist Pappmaschee ein wunderbares Material.

Ich hatte schon eine kleine Holzplatte zum Herausnehmen, jedoch an den Rändern passte es wegen ungünstigen Untergrunds überhaupt nicht.
Also habe ich mir einen passgenauen Abguß mit Pappmaschee gezaubert. Dazu habe ich Klarsichtfolie, da wo später die Ritzen sind, eingelegt, damit das Teil nicht festklebt.

Pappmaschee wird hart wie Holz und lässt sich dann auch wie solches behandeln. Der Vorteil gegenüber Gips ist, das es nicht so leicht bricht und beim Verarbeiten nicht so eine Sauerei macht; es lässt sich mit den Fingern gut einbringen und modellieren.

Als Anfang hab ich mir fertiges Material im Bastelladen besorgt, als nächstes werde ich es mal selbst herstellen, Mehl, Kleister, Eierkartons sind die Ausgangsmaterialien.




DSC01484s

DSC01492s

DSC01494s

März 2017 ... LKW-Hof

25.3.2017:
Der LKW-Hof ist fast fertig.
Es ist noch ein Lagerschuppen dazu gekommen, ein sehr hübsches Modell von Busch, es ist ein Laser-Cut Modell.

sJPG

DSC01474s

März 2017 ... LKW-Hof

11.3.2017:
ein Stückchen Prototyp des Bretterzauns:

Material:
Reststücke aus Balsaholz ... die hatte ich mal bei den Modellfliegern als Reste für Lau ergattert.
In Streifen geschnitten mit dem Cutter und auf doppelseitigem Klebeband zusammenkeklebt mit UHU Alleskleber.

Ein Stückchen Protyp Stellprobe; die Bretter sollen absichtlich so demoliert (=kreuz-quer-kurz) aussehen...da werden später ein paar Preiserjungs durchsteigen

DSC01405s

DSC01406s

DSC01407s

März 2017 ... LKW-Hof

10.3.2017:
Der LKW-Hof ist gesandet und mit Puder "gealtert".
Am Hang entlag wird ein Brettenwand als Schutz aufgestellt (im Bild Probestellung).
  • DSC01401s
  • DSC01402s
  • DSC01403s

März 2017 ... Büsche(1)

6.3.2017:
Die Bepflanzung vor diesem Teil der Hintergrundkulisse ist fertig; das sieht gleich viel besser aus als bisher.
Im Mittleren Teil von heute hab ich ein bisschen mehr Herbsttöne eingemischt.
Ein Panoramaschwenk:

DSC01397ss filtered


5.3.2017:
Bevor es im Anlagenvordergrund mit dem LKW-Hof weitergeht, muß im Hintergrund noch einiges gebaut werden. Am Übergang zur Hintergrundkulisse fehlt überall noch die "Bepflanzung". Ich möchte das mit Foliage und Filterwatte machen, weil diese Materialien sich gut in Ritzen stopfen lassen.

Mal kurz gezeigt, wie ich so ein Buschwerk begrüne.

Man nehme:
  1. grün gefärbte Filterwatte (die gibt es fertig bei Noch/Woodlands)
  2. unregelmäßige Stücke in buschgerechte zerzauste Form zupfen
  3. besprühen mit Haarspray
  4. Woodlands/Noch feinen Turf drüber streuen, ich nehme 2 verschiedene Farben, ein helles und ein dunkleres Grün
  5. teils auch herbstliche Töne mit einmischen
  6. leicht überstreuen mit hellen Blättern
  7. zum Schluß mit Spray fixieren

Diese Serie ist für den Anlagenhintergrund direkt vor der Kulisse gedacht.

dummyDSC01382sDSC01383s
"Eingepflanzt" kann man den Übergang von 3D auf 2D kaum erkennen.
die höheren "Gewächse" sind statt aus Watte aus Seemoos mit der gleichen Begrünung gemacht.
DSC01384s

März 2017 ... LKW-Hof

4.3.2017:
Erste Versuche seit langem mal wieder, mit Grünmaterialien einen Hang zu gestalten.
Verschiedene Streumaterialien, Turf, Foliage und begrüntes Seemoos hab ich benutzt.
Der LKW-Stellplatz selbst ist jetzt die nächste Baustelle.
Auch der Streifen zwischen dem Stellplatz und den Gleisen muß gestaltet werden. Da denke ich an eine Buschreihe und an eine Abgrenzung mit einem Zaun.
DSC01381s

Feb 2017 ... E-BW

Im ELok-BW gibt es noch eine Ecke, die noch nicht fertig ist. An der Kopfseite muß noch eine Mauer gesetzt und davor noch geschottert werden.
  • DSC01345s
  • DSC01347s
  • DSC01351s
  • DSC01361s

Feb 2017 ... Bauwagen-Wohnplatz

Eine kleine Stellfläche zwischen  LKW-Hof und ELok-BW wird ein wilder Wohnplatz mit Bauwagen. Die Szene liegt auf einer klappbaren Fläche.
Letztes Bild ist eine Stellprobe.
  • DSC01336s
  • DSC01340s
  • DSC01339s
  • DSC01343ss
  • DSC01355s
  • DSC01358s

Feb 2017 ... Hof für LKW

die Baukolonne zieht weiter.
Ich glaube ich hab ein hübsches Plätzchen gefunden, um meine zahlreichen LKW auf einem wilden mit Schlaglöchern übersäten "Abstellplatz" in der Nähe der Bahngleise zeigen, Solche wilden Pläte findet man ja gerade rund um die Gleise sehr viel.
Das wird also keine gepflasterte einfarbig-graue glatte Fläche, sondern viel Kies, Pfützen und Schlaglöcher.
Mal sehn, ob mir das gelingt.
  • DSC01306s
  • DSC01309s
  • DSC01326s
  • DSC01335s

Jan 2017 ... Straßenbau (unten und BÜ)

Im unteren Bereich der Serpentine und an dem unteren Bahnübergang wird nun die Straßen auch neu gebaut.
Das Belegen am Bahnübergang war etwas fieselig, weil die Schienen im Bogen verlegt sind.
  • DSC01205s
  • DSC01220s
  • DSC01224ss
  • DSC01245s
  • DSC01295s
  • DSC01304s