Themengruppen
Lampenselbstbau 06.02.16

Eine Zusammenfassung darüber, wie ich meine Mastleuchten bastelte. mehr...


PWM-Fahrregler V3 11.11.15

Zusammenfassung aller Beiträge zum Thema " PWM-Fahrpult V3 (PWM-V3)". mehr...


HObbex-Oberleitung 21.12.15

Zusammenfassung aller Blogbeiträge zum Thema "HObbex Oberleitung auf meiner Anlage" mehr...


Weichenlaternen 31.12.14

Eine Zusammenfassung darüber, wie ich meine beleuchteten Weichenlaternen bastelte. mehr...


DCC Lichtdecoder 07.10.16

Eine Zusammenfassung darüber, wie ich meinen eigenen DCC-Lichtdecoder bastelte. Szenen in denen die Licht-Decoder in der Anlage arbeiten: Decoder STR1 und STR2: Straßenszene mehr...

HObbex-Oberleitung

Das E-BW bekommt endlich eine Oberleitung installiert, dabei hab ich die Quertragwerke von HObbex mit eigenen Aufhängern modifiziert. Vor dem neuen Stellwerk im Hauptsbahnhof werden die Quertragwerke erneuert.

Mit den passenden Farben werden alle Oberleitungsmasten neu bemalt mit Resagrün RAL 6011 und Humbrol Alu Matt.




Fertig

20.12.2015
Nun sind alle Drähte eingehängt und als nächstes werden die Wunden eingeschottert und der Gärtner kann kommen. Die Preiserlein stehen auch schon bereit.

Eigentlich gehört da noch irgendwo eine Sandtankstelle ins E-BW, ich habe aber keinen rechten Platz gefunden.
Die Signalisierung mit Rangier-/Warte-Signalen fehlt noch.

Alle Leitungen sind vorbildgerecht abgespannt (mit Attrappenspannwerken) ... naja nicht 100%ig, 2 Leitungen nicht, aber ich hatte keine Lust noch einen Turmmast auf zu stellen, es stehen schon genügend rum ... also ein Kompromiss.

Und dank des Konzepts von HObbex ist alles sehr stabil .... da verbiegt nichts oder hängt sich aus, wenn man mal in das Netz reinfassen muß.

DSC07622s  DSC07618s

18.12.2015

.... das Spinnennetz im E-BW ist (fast) fertig.

Das Brünieren hat zwar Arbeit gemacht, aber es ist gut geworden. Wenn die Drähte matt schwarz sind, sehen sie wesentlich dünner aus als sie sind....und die Mastfarbe ist auch super. Der Umbau der HObbex Querträger mit selbst gebogenen Aufhängern hat sich gelohnt.
  • DSC07555ss
  • DSC07556ss
  • DSC07554ss
  • DSC07553ss

15.12.2015:
ein Bild von meiner heutigen Baustelle "Oberleitung im E-BW" ... kurzer Test, dass die Oberleitung in der richtigen Höhe hängt, die Pantografen der E-Loks sind in richtiger Höhe ausgefahren.
Ich würde die Pantos gerne 1-2 mm unter dem Draht fixieren, weiß nur noch nicht genau wie ich das mache für die verschiedenen Fabrikate ohne die Lok zu beschädigen.

DSC07536ss
Die Fahrleitungsdrähte sind noch nicht geschwärzt (=brüniert), die Quertragwerke sind fertig.

Brünieren der Fahrdrähte und Quertragwerke

1.12.2015:
Ich versuche das erstemal, Fahrdrähte und Tragwerke schwarz zu brünieren:
  • Aceton, damit wird der Draht zuerst entfettet,
  • Brüniermittel zum Pinseln, ich hab mir zum Probieren zunächst nur eine kleine Flasche gekauft,
  • eine Schale zum Brünierpanschen, sie sollte so lang wie die Drähte sein,
  • eine Schale mit Wasser zum Endwaschen.

Es funktioniert, die Kupferdrähte werden schön matt-schwarz, Dauer etwa 30 sec pro Draht.
DSC07499s

DSC07499ss

Streckenmasten Make-Up

24.12.2015:
... da ich noch 1-2 Tage auf meine Brünier-Chemie warte, hab ich mir zwischenzeitlich die Streckenmasten der Oberlaeitung vorgenommen und sie farblich etwas aufgepeppt.
Oben die Gestänge sind mit Humbrol Matt 56 (Aluminium Metallic) angemalt, die Masten mit Resagrün RAL 6011 und die Isolatoren dunkelbraun.
Die Fahrdrähte sehen eigentlich so ganz passabel dunkel aus, aber ich werde es dann trotzdem an einigen Stellen mal mit Schwarz-Brünieren probieren.
DSC07463s

Das sieht jetzt viel besser aus. Bei meiner bisherigen Bemalung vor Jahren hatte ich mächtig geschludert.

22.11.2015:
Das Resagrün passt sehr gut, wird mit Schmutz/Rost-Puder aber noch gealtert.

ABER:
mit dem Färben der Drähte hab ich ein Problem.
Es sind 2 Materialien verbaut, der obere helle Draht ist Eisen(?), die doppelten Drähte mit den hellgrauen Fahrdrahthaltern sind Kupfer und die senkrechten Hänger auch Kupfer.

Mit Pinsel anmalen, funktioniert nicht weil ich die Fahrdrahthalter auf dem Kupferdraht verschiebbar erhalten möchte, Farbe trägt zu dick auf und dann ist mit Schieben nix mehr.
Deshalb möchte ich es mit Chemie versuchen, auch Brünieren genannt. Hab mir mal verschiedene Fläschchen bestellt, für Eisen, Neusilber und Kupfer.
DSC07469s

21.11.2015:
es geht weiter....
In den letzten Tagen war die Oberleitung die Baustelle, es entstanden 7 neue Quertragwerke mit neuen Hängern:
  • rund um das neue Stellwerk an der Bahnhofseinfahrt (4 Tragwerke),
  • und im E-BW (3 Tragwerke),

Jetzt kommt der Farbtopf ran:
  • die Masten werden Resagrün (RAL 6011), Mastfuß Betongrau,
  • die Drähte Basaltgrau (etwa wie der Farbton des Gummifadens oben als Quertragseil),
Erst wenn die Teile angemalt sind, wird alles montiert und die Fahrdrähte (nach Anmalen) eingehängt; in den beiden Bildern ist alles nur probegestellt.
DSC07450s

DSC07448s

Umbau der Quertragwerke

18.11.2015
Rund um das neue Stellwerk stehen Quertragwerke der Oberleitung. Es ist ein Oberleitungs-System von der Firma HObbex. Ich bin wegen der Robustheit sehr zufrieden mit dem System, aber mir gefallen die Hänger des Quertragwerks nicht, sie sind zu grob geschnitzt.

Also hab ich mit 0,5 mm Stäben die Hänger umgebaut.
Die alten Hänger sind die beiden Teile rechts im Bild, links ein Prototyp des neuen.
DSC07379s
Ich hab den oberen Teil abgeknipst und durch ein Drahtteil ersetzt; dabei müssen 3 Ösen gebogen werden:
  • eine (untere) zum Einhängen des Fahrdraht-Tragseils,
  • eine (mittlere) für den Querträger und
  • eine (obere) für das Tragseil des Querträgers.
Das untere Teil des ursprünglichen Hängers, in den die unteren Fahrdrähte eingehängt werden, habe ich belassen. Oben ein 0,5 mm Loch gebohrt und den Draht eingeklebt. Das Tragseil des Querwerks ganz oben ist ein Gummifaden.
...und so sieht's jetzt aus:
DSC07436s
das gefällt mir viel besser.
Wichtig bei dem Umbau war mir, daß nichts gelötet wird; die Fahrdrahtaufhängungen bleiben seitlich leicht verschiebbar. Damit bleiben die Gleise für manuelle Eingriffe sehr gut zugänglich.

Nachteil dieses Umbaus:
die Fahrdrähte sind nun nicht mehr elektrisch isoliert gegeneinander. Das stört mich aber nicht, weil ich die Oberleitung nur als Attrappe benutze, also ohne Strom.